ABO+

Hier reden junge Frauen über #vaginafacts

Früher lasen Jugendliche die «Bravo», heute sind sie auf Instagram. Und sprechen über Sexualität, Depressionen oder Rassismus.

«Ich glaube nicht, dass wir so aufgeklärt sind, wie viele meinen»: «Mädelsabende»-Betreiberin Clare Devlin. Foto: Annika Fusswinkel

«Ich glaube nicht, dass wir so aufgeklärt sind, wie viele meinen»: «Mädelsabende»-Betreiberin Clare Devlin. Foto: Annika Fusswinkel

«Ich habe nie den Unterschied zwischen Vulva und Vagina gelernt.» Oder: «Ich habe früher lange gedacht, dass das Jungfernhäutchen die Vagina verschliesst.» Diese Sätze stammen nicht aus der «Bravo», sondern stehen auf Instagram, wo Ehrlichkeit nicht gerade die grösste Rolle spielt. Die Welt auf dem Handy soll ja hübsch aussehen. Das Bedürfnis vieler Jugend­licher, über Themen wie Ver­hütung, Menstruation oder Sex zu reden, zeigt sich aber längst auch auf dieser Social-Media-Plattform. Und das kommt ­Clare Devlin gerade recht. Auf ihrem Instagram-Kanal «Mädelsabende» versucht die Journalistin zusammen mit drei Kolleginnen, Jugendliche zu informieren.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt