Zum Hauptinhalt springen

Ist Dissonanz besser als Harmonie?

Ob zu viel Übereinstimmung dem Weiterkommen schadet, möchte eine Leserin wissen.

Wunderbar sind Sie zu lesen, wenn Sie so richtig aus der Reserve gelockt werden wie kürzlich beim Beitrag «Singen, zweite Strophe». Herzlichen Dank! Ehrlich gesagt, reizt mich dies, Sie in Zukunft mit künstlich erzeugter Dissonanz zu provozieren, um das Maximum aus Ihnen herauszuholen. Was meinen Sie zum folgenden Statement: «Mehr Qualität durch Dissonanz, egal, ob ehrlich oder gekünstelt, denn zu viel Übereinstimmung schadet dem Weiterkommen»?

D. W.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.