Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Liebling bis in den Tod vereint

Der Tierfriedhof Läufelfingen BL bietet die Möglichkeit, sich gemeinsam mit dem Haustier bestatten zu lassen. Die Liebe zum «besten Freund» kennt keine Grenzen mehr.

Von Ulrike Hark, Läufelfingen
Der Tierfriedhof liegt auf dem ehemaligen Gelände einer Gipsfabrik. Im turmartigen Transformatorenhaus befindet sich heute der Abdankungsraum.
Der Tierfriedhof liegt auf dem ehemaligen Gelände einer Gipsfabrik. Im turmartigen Transformatorenhaus befindet sich heute der Abdankungsraum.
Basile Bornand/13 Photo
Die meisten Namensschilder der Tiergräber sind aus Holz. Menschengräber sind nicht benannt und nur für die Angehörigen erkennbar.
Die meisten Namensschilder der Tiergräber sind aus Holz. Menschengräber sind nicht benannt und nur für die Angehörigen erkennbar.
Basile Bornand/13 Photo
Die Urne von Ruth M. wird dort beigesetzt, wo bereits ihr ehemalige Freundin Bea und deren Hund Gill liegen.
Die Urne von Ruth M. wird dort beigesetzt, wo bereits ihr ehemalige Freundin Bea und deren Hund Gill liegen.
Basile Bornand/13 Photo
Der Tierfriedhof geht nahtlos in die offene Landschaft über.
Der Tierfriedhof geht nahtlos in die offene Landschaft über.
Basile Bornand/13 Photo
Blick ins Turmstübli, wo die trauernden Tierbesitzer von ihrem Liebling Abschied nehmen können.
Blick ins Turmstübli, wo die trauernden Tierbesitzer von ihrem Liebling Abschied nehmen können.
Basile Bornand/13 Photo
Einige Tiergräber tragen schlichte Holzschilder, andere haben einen richtigen Grabstein.
Einige Tiergräber tragen schlichte Holzschilder, andere haben einen richtigen Grabstein.
Basile Bornand/13 Photo
1 / 8

Die Idee entstand vor 15 Jahren, als es Seppli, dem Westi-Mischling, sehr schlecht ging. Damals fragten sich Marlies und Urs Mörgeli, was eigentlich mit einem toten Haustier passiert. Eines war ihnen klar: Seppli sollte auf keinen Fall mit anderen tierischen Abfällen ge­schreddert, gekocht und zu Tiermehl verarbeitet werden, um dann als Brennstoff bei der Zementherstellung verwendet zu werden. Dies ist der übliche, ziemlich unfeierliche Ablauf nach dem Tod eines Haustiers, das zum Beispiel bei einem Tierarzt eingeschläfert wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen