Zum Hauptinhalt springen

Pink Riot

Feministinnen und besorgte Eltern wollen die Farbe Rosa am liebsten ausradieren. Dabei drängt sich exakt das Gegenteil auf: Pink muss zum leuchtenden Symbol selbstbewusster Weiblichkeit werden.

«Ausdruck selbstbewusster Geschlechtsidentität»: Pussy-Riot-Sympathisantin mit rosaroter Sturmhaube.
«Ausdruck selbstbewusster Geschlechtsidentität»: Pussy-Riot-Sympathisantin mit rosaroter Sturmhaube.
Keystone

Derweil in diesen heissen Augusttagen Schweizer Frauen-Lobbyistinnen Frauenquoten in Stadtparlamenten fordern, engagieren sich die Feministinnen in Deutschland und England an der semiotischen Front des Geschlechterkampfes: Sie führen derzeit einen Feldzug gegen die Farbe Rosarot, das leuchtende Symbol für Weiblichkeit an sich. (Lesen Sie dazu auch: «Weshalb Frauen gerne Rosa sehen»)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.