Zum Hauptinhalt springen

Superfrauen statt Supermodels

Wo sich normalerweise junge Models räkeln, posieren 2016 bedeutende Frauen. Ein Blick in den neuen Pirelli-Kalender.

Im neuen Pirelli-Kalender: Punk- und Rocksängerin Patti Smith (68) ziert den November.
Im neuen Pirelli-Kalender: Punk- und Rocksängerin Patti Smith (68) ziert den November.
© Pirelli Kalender 2016 by Annie Leibovitz
Tennisstar Serena Williams (34) ist im April zu sehen.
Tennisstar Serena Williams (34) ist im April zu sehen.
© Pirelli Kalender 2016 by Annie Leibovitz
Zu Beginn des Jahres zeigt Pirelli Topmodel und Philantropin Natalia Vodianova (33).
Zu Beginn des Jahres zeigt Pirelli Topmodel und Philantropin Natalia Vodianova (33).
© Pirelli Kalender 2016 by Annie Leibovitz
1 / 7

Jedes Jahr mit grosser Spannung erwartet und nur auserwählten Empfängern vorbehalten: Das ist der Kalender des Reifenherstellers Pirelli. Mit seiner 43. Ausgabe tanzt das aktuelle Exemplar jedoch aus der Reihe – anstatt junge Topmodels sind dieses Mal 13 bedeutende Frauen der Gegenwart porträtiert.

«Jede von ihnen hat Grossartiges geleistet, sei es im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, sportlichen oder künstlerischen Bereich», schreibt Pirelli in einer Mitteilung.

Annie Leibovitz fotografierte

Die Kalenderblätter zieren Punklegende Patti Smith, Aktionskünstlerin Yoko Ono, Schauspielerin Yao Chen, Stand-up-Comedienne Amy Schumer, Topmodel und Philanthropin Natalia Vodianova, Produzentin Kathleen Kennedy, Kunstmäzenin Agnes Gund, Tennisspielerin Serena Williams, Schriftstellerin Fran Lebowitz, Geschäftsfrau Mellody Hobson, Regisseurin Ava DuVernay, Herausgeberin Tavi Gevinson und Künstlerin Shirin Neshat.

Inszeniert und abgelichtet wurden die 13 Frauen von einer nicht weniger bekannten Fotografin: Annie Leibovitz realisierte die Bilder in ihrem New Yorker Studio.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch