Zum Hauptinhalt springen

Schlank um jeden Preis

Essstörungen sind nicht nur ein Problem bei Teenagern. Immer mehr ältere Frauen hungern sich Idealen entgegen und erkranken an Anorexie oder Orthorexie. Mögliche Gründe und zwei Selbsttests.

Lollipop-Frau: Victoria Beckhams ausgemergelter Körper und ihre runden Wangen wiesen auf Bulimie hin, sagt die Expertin. Stars sind aber immer mehr auch Vorbild für ältere Frauen.
Lollipop-Frau: Victoria Beckhams ausgemergelter Körper und ihre runden Wangen wiesen auf Bulimie hin, sagt die Expertin. Stars sind aber immer mehr auch Vorbild für ältere Frauen.
Keystone

«Schönheit- und Schlankheitsideale beeinflussen vermehrt auch ältere Frauen», sagt Bettina Isenschmid, Chefärztin im Zentrum für Essverhaltensstörungen, Adipositas und Metabolismus im Spital Zofingen. «Ich beobachte diesen Trend seit etwa fünf Jahren mit mehr Deutlichkeit.» Wechselnde Partnerschaften und berufliche Karrieren, die ein beständiges Sich-attraktiv-Halten erforderlich machen, hätten einen grossen Einfluss auf das Essverhalten von Frauen. «Momentan habe ich etwa sechs ältere Patientinnen. Einerseits kommen ehemals Betroffene wieder zur Behandlung, die als junge Frauen eine Essstörung hatten und nach Jahren des Unterbruchs – meist nach Schwangerschaft oder Partnerschaft – wieder vermehrt Symptome zeigen», so Isenschmid. Die andere Hälfte der Fälle seien anorektische oder orthorektische Erkrankungen (siehe Box), die meistens erst nach dem 25.Altersjahr auftreten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.