Zum Hauptinhalt springen

Sind Erwachsene erstarrte Kinder?

Psychoanalytiker Peter Schneider beantwortet Fragen zur Psychologie des Alltagslebens.

Die Philosophin Susan Neiman singt das Lob des Erwachsenwerdens. Mir scheint dieses Lob eher erschreckend: Erwachsenwerden als zunehmende Erstarrung und Einschränkung der persönlichen Ausdrucksmöglichkeiten? Ist eine stabile Persönlichkeit tatsächlich nur zu diesem Preis zu haben? M. S.

Lieber Herr S.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.