Zum Hauptinhalt springen

Trotz Psychoterror liess sie sich nicht brechen

Das Sektenopfer Lea Laasner kämpft sich nach der Flucht erfolgreich durchs Leben. Besonders eine Hypothek aus der Sektenzeit beschäftigt die junge Frau aber weiter.

Meistert ihr Schicksal souverän: Lea Laasner.
Meistert ihr Schicksal souverän: Lea Laasner.
Keystone

Sie ging als Mädchen durch die Hölle, kämpfte gegen einen rabiaten Guru und flüchtete unter dramatischen Umständen aus der Sektenisolation im Busch von Belize, Zentralamerika: Die Geschichte von Lea Laasner wurde gestern Freitag in einem Dokumentarfilm des Schweizer Fernsehens nachgezeichnet. So holt die Vergangenheit die 30-jährige Frau wieder ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.