ABO+

«Wenn ich ‹huere› höre, denke ich an eine Prostituierte»

Freudsche Versprecher, Zungenbrecher und Dialektunterschiede – so schwierig ist unsere Sprache für Expats.

«Das Problem mit Schwiizertüütsch»: Folge zwei unserer neuen Expat-Serie.
Lea Koch@lea_koch91
Anthony Ackermann@Tamedia

Haben sich Expats in der Schweiz erst mal niedergelassen, werden sie nicht nur mit einer, sondern grad mit zwei Sprachen konfrontiert: unserer Amtssprache Hochdeutsch und unserer gesprochenen Sprache Schweizerdeutsch. Zu welchen Schwierigkeiten und lustigen Missverständnissen das führt, erzählen die Expats im Video.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt