ABO+

Wie man sich richtig entschuldigt

Das Beispiel Andreas Glarner zeigt: Die meisten Entschuldigungen sind nicht wirklich ernst gemeint.

SVP-Nationalrat Andreas Glarner entschuldigte sich bei der angeprangerten Lehrerin – und fügte ein «Aber» hinzu. Video: Tele Züri
Mikael Krogerus@MikaelKrogerus

«Ich möchte mich bei der Lehrerin entschuldigen in aller Form, ich möchte um Entschuldigung bitten. Das war nicht korrekt, und ich hoffe, dass es ihr wieder gut geht und dass sie wieder Schule geben kann. Es tut mir wirklich leid. Aber, und jetzt kommt halt der zweite Teil (…)» Mit diesen Worten bat SVP-Nationalrat Andreas Glarner unlängst eine Zürcher Lehrerin, die er zuvor diffamiert hatte, um Entschuldigung.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt