Zum Hauptinhalt springen

Halbzeit ohne Pause

Die Midlife-Crisis mit 40 ist kein Mythos. Wie man damit umgeht? Das ist hingegen eine Frage des halb vollen oder halb leeren Glases.

Wars das schon? Leslie Mann als Midlife-Crisis-Fall Debbie im aktuellen Kinofilm «This Is 40» von Judd Apatow.
Wars das schon? Leslie Mann als Midlife-Crisis-Fall Debbie im aktuellen Kinofilm «This Is 40» von Judd Apatow.
Reuters

Mit 40 hat man – zumindest theoretisch – die Mitte des Lebens erreicht. Oder wie der Regisseur von «This Is 40», Judd Apatow, es praktischer darstellt: «Du kannst deinen Körper einigermassen gut aussehen lassen, bis du ungefähr 40 bist. Der Rest des Lebens besteht eigentlich nur darin, den Verfall aufzuhalten.» In seinem neuesten Film, der zurzeit in den Kinos läuft, ist deswegen auch dauernd davon die Rede. So beklagt sich die 40-jährige Debbie, die Kinder hätten ihr ihre Brüste weggesaugt. «Plötzlich waren sie weg, sie haben sich nicht einmal verabschiedet!» (Lesen Sie auch: «Ein runder Geburtstag»)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.