Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe es sofort geliebt»

Laut singen? Kein Problem für die Sopranistin Anja Kampe. Aber sie kennt auch leise Töne: Die wird man ab Sonntag im «Fidelio» am Zürcher Opernhaus hören können.

Trotz Erfolg froh, dass sie kein Star ist: Opernsängerin Anja Kampe.
Trotz Erfolg froh, dass sie kein Star ist: Opernsängerin Anja Kampe.
Sophie Stieger

Man hat ihr Lachen noch im Ohr, wenn sie schon längst wieder weg ist; ein kurzes, kerniges, ansteckendes Lachen, das weit durch die Gänge des Zürcher Opernhauses hallt. Man hört sofort, dass Anja Kampe keine Flüstersängerin ist. Und keine, die im Interview den behutsamen Umgang mit ihrer kostbaren Stimme zelebrieren würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.