Zum Hauptinhalt springen

Der andere Blick auf Kunst und Land

Lolland-Falster ist die südlichste Inselgruppe des Königreichs – sie wird nur allzu oft als Trittbrett-Fläche für nördlichere Ziele «missbraucht». Dabei hat sie für Verweilfreudige viel zu bieten.

Gemalt oder echt Natur? Tatsächlich das Zweite. Das Kunstmuseum Fuglsang bietet den speziellen Blickwinkel – und zwar auf den Guldborgsund mit der Wiesen- und Eichenlandschaft  Skejten. Diese ist auf zwei Gemälden von Olaf Rude im Parlament in Kopenhagen präsent.
Gemalt oder echt Natur? Tatsächlich das Zweite. Das Kunstmuseum Fuglsang bietet den speziellen Blickwinkel – und zwar auf den Guldborgsund mit der Wiesen- und Eichenlandschaft Skejten. Diese ist auf zwei Gemälden von Olaf Rude im Parlament in Kopenhagen präsent.
Svend Peternell
Prächtiges Farben- und Naturschauspiel: Blick über die weiten Kornfelder bis aufs Meer hinaus – hier in Stubberup vom Gamle Gård aus.
Prächtiges Farben- und Naturschauspiel: Blick über die weiten Kornfelder bis aufs Meer hinaus – hier in Stubberup vom Gamle Gård aus.
Svend Peternell
Lolland-Falster
Lolland-Falster
Grafik: sus / Quelle: Geoatlas
1 / 5

Wer Puttgarden am äussersten Zipfel der Insel Fehmarn geschafft hat, darf sich glücklich schätzen. Gut tausend Autokilometer von der Schweiz entfernt wartet die Autofähre hinüber nach Rødbyhavn. Noch 45 Minuten nach Dänemark! Dann gehen für uns die Ferien so richtig los – während viele andere den Schiffsbreak lediglich dazu benutzen, auf der Autobahn weiter Richtung Norden zu brettern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.