Zum Hauptinhalt springen

Im Land der goldenen Tempel und freundlichen Menschen

Ob es nach dem Wahlsieg der Opposition wirklich aufwärtsgeht, bleibt abzuwarten. In den letzten Jahren verbessert haben sich aber die Möglichkeiten, das ebenso schöne wie arme Land individuell zu erkunden.

Marie-Louise Zimmermann
Der Shwedagon ist der wichtigste Sakralbau und das religiöse Zen­trum Myanmars in Yangon.
Der Shwedagon ist der wichtigste Sakralbau und das religiöse Zen­trum Myanmars in Yangon.
Marie-Louise Zimmermann
Holzklasse im Zug nach Hsipaw.
Holzklasse im Zug nach Hsipaw.
Marie-Louise Zimmermann
Eine prächtig gekleidete Grossfamilie anlässlich des Übertritts ihres Jüngsten (vorne, Zweiter von links) in die Klosterschule.
Eine prächtig gekleidete Grossfamilie anlässlich des Übertritts ihres Jüngsten (vorne, Zweiter von links) in die Klosterschule.
Marie-Louise Zimmermann
1 / 5

Die goldene Pagode von Rangun, die hundert Tempel von Bagan, die Teakbrücke von Mandalay und der Pilgerberg Kyaiktiyo, dazu eine Bootsfahrt auf dem Inle-See und auf dem Irrawaddy-Strom:

Das sind die Höhepunkte einer klassischen Rundreise durch Burma. Die meisten Touristen absolvieren sie in Gruppen oder mit Privatchauffeur und überwinden die beträchtlichen Distanzen im Flugzeug.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen