Zum Hauptinhalt springen

Chapeau, Madame Macron

Mode Seit 100 Tagen ist Brigitte Macron Première ­Dame von Frankreich, wenn auch nicht mit offiziellem ­Status. Stilikone ist sie allenthalben.

Brigitte Macrons (64) Rolle als Präsidentengattin ist ein Vollzeitjob. Trotzdem muss Emmanuel Macron (39) darauf verzichten, seiner Frau einen genau umschriebenen offiziellen Status zu verleihen: Das Volk ist dagegen. Dabei mag Brigitte Macron, die am Montag 100 Tage «im Amt» sein wird, vielleicht nur inoffiziell First Lady sein, schreitet aber stets stilsicher an die Öffentlichkeit, auch wenn ihre Jupes immer einen Tick zu kurz sind.

Verantwortlich für ihre Garderobe soll TV-Stylist Mathieu Barthelat Colin sein, der Erfahrungen mit Missen oder bei «Bachelor» gesammelt hat. Er soll sie überzeugt haben, nur noch Louis Vuitton zu tragen, und wenn das nicht möglich sei, ein anderes Label aus Frankreich. Fest steht, dass Madame Macron der Inbegriff französischer Eleganz ist. Immer perfekt gekleidet, todchic und mit einer Lässigkeit bedacht, wie sie eine Melania Trump nicht in 100 Jahren erreichen würde. Was ist ihr Geheimnis?

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch