Zum Hauptinhalt springen

Das Objekt der Begierden

Das Verhältnis von Frauen zu ihren Handtaschen ist innig und nicht einfach zu durchschauen. Jetzt allerdings bemühen sich Soziologen um Klärung.

«Universum der Emotionen»: Model Kate Moss wirbt für eine Handtasche von Longchamp.
«Universum der Emotionen»: Model Kate Moss wirbt für eine Handtasche von Longchamp.

Frauen und ihre Handtaschen sind eine Wissenschaft für sich. Den Frauen eine wichtige Begleiterin im Alltag und Trägerin mancher intimer Gegenstände bleibt sie für die meisten Männer eine Blackbox. Geschätzt, wenn es um die Ablage von Telefonen und Schlüsseln geht, gefürchtet, wenn ein teures Exemplar auf der Christkind-Wunschliste der Partnerin ganz oben steht. Weder die Investitionsbereitschaft für die kostspielige Hülle noch die Logik des Inhalts erschliesst sich den meisten Männern intuitiv. Doch sie bemühen sich um Verständnis und Erkenntnis. (Lesen Sie auch: «Die artgerechte Haltung der Frau»)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.