Zum Hauptinhalt springen

Der Rosé ist wieder cool

In den Achtzigern top, in den Neunzigern flopp: Roséweine litten oft zu Unrecht an ihrem schlechten Ruf. Doch jetzt sie sind wieder salonfähig und verführen nicht nur an heissen Sommertagen mit ihrer erfrischenden Art.

Erhellend: Roséweine haben ihren schlechten Ruf abgelegt und gewinnen zunehmend wieder an Beliebtheit.
Erhellend: Roséweine haben ihren schlechten Ruf abgelegt und gewinnen zunehmend wieder an Beliebtheit.
Reuters

Eigentlich sind sie die Zwitter der Weinwelt. Weder die tiefen Farbtöne eines kräftigen Roten noch das leuchtende Gelb eines erfrischenden Weissen bietend, wissen Weinliebhaber oft nicht, was sie mit Roséweinen anfangen sollen. Handelt es sich bei den blassrosa Säften um die lieblichen Frauenweine, als die sie belächelt werden? Sind sie wegen ihrem oft etwas süsslichen Charakter tatsächlich die Einsteigertropfen, als die sie verhöhnt sind?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.