Zum Hauptinhalt springen

Der Kollege mit der kalten Schnauze

Der Hund – für einige ein treuer Freund und Begleiter. Im Büro hat er aber für viele nichts verloren. Bis jetzt. Ein Besuch vor Ort im tierfreundlichen Büro von Purina in La Tour-de-Peilz.

Wer ist hier der Chef? Irish Terrier Jambo wacht über Frauchen und sorgt für gute Stimmung. Bei dem Tiernahrungshersteller Purina arbeiten die Hunde mit.
Wer ist hier der Chef? Irish Terrier Jambo wacht über Frauchen und sorgt für gute Stimmung. Bei dem Tiernahrungshersteller Purina arbeiten die Hunde mit.
Iris Andermatt
Immer mit dabei: Bürohund Goliath im Sitzungsraum.
Immer mit dabei: Bürohund Goliath im Sitzungsraum.
Iris Andermatt
Simone Gravante: Erklärt die goldenen Regeln.
Simone Gravante: Erklärt die goldenen Regeln.
Iris Andermatt
1 / 3

Der neue Kollege ist nicht besonders produktiv. Er liegt die meiste Zeit unter oder neben dem Schreibtisch. Manche finden ihn niedlich und sagen, dass er die Stimmung deutlich verbessere. Andere sind genervt und meinen, dass er hier nichts verloren habe. Das Thema Hund im Büro führt immer wieder zu Diskussionen. Fakt ist: Hunde sind Rudeltiere und deshalb am liebsten ständig in der Nähe ihres Besitzers. Ist dieser jedoch voll berufstätig, geht das oft nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.