Zum Hauptinhalt springen

Firmen vertreiben ihre besten Fachkräfte

Viele ­Angestellte in Technologiebranchen wollen kündigen, weil sie mit den Arbeits­bedingungen unzufrieden sind. Das belegt eine Studie der Berner Fachhochschule.

Viele Fachkräfte sind unzufrieden mit den Arbeitsbedingungen.
Viele Fachkräfte sind unzufrieden mit den Arbeitsbedingungen.
iStock

Smartphones oder Roboter sind aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um sie zu entwickeln, braucht es Spezialisten wie Ingenieure, Informatikerinnen oder Softwareentwickler.Doch solche Fachkräfte fehlen den technologieaffinen Branchen immer mehr.

Mittlerweile haben die Firmen sogar grosse Mühe, die offenen Stellen zu besetzen. «Und keine Besserung ist in Sicht, weil bald viele Fachkräfte in Pension gehen», sagt Peter Kels, Projektleiter am Institut für Betriebs- und Regionalökonomie der Hochschule Luzern (HSLU).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.