Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kritik an Berichterstattung«Medien halfen mit, den Lockdown vorzubereiten»

Zeitungen im Regal einer K-Kiosk-Verkaufsstelle, eines Convenience-Services-Formats der Valora-Gruppe, fotografiert am 7. Januar 2020 am Bahnhof Oerlikon.

Corona: Kurz vor dem Lockdown waren die Medien unkritisch

Wissenschaft: Zu Unrecht ein Nischen-Ressort

Corona II: Etablierte Medien und Behörden bestimmen Diskurs

Finanzprobleme: Zahlungsbereitschaft für Online-News steigt

Junge Leser: Journalismus soll «Influencer» aufbauen

40 Kommentare
Sortieren nach:
    David Brunner, Wetzikon

    Medien seien in der Pandemie zu wenig behördenkritisch gewesen. Weiss nicht, wie ernst ich das nehmen soll. Insbesondere die regierungsnahen Verlautbarungsmedien sind hochprofessionell unterwegs und wissen m.E. jederzeit sehr genau, was sie tun und lassen.