Zum Hauptinhalt springen

Ausstellung Johannes Itten«Meine Mutter war so glücklich wie schon lange nicht mehr»

In diesen Tagen endet die Johannes-Itten-Ausstellung im Kunstmuseum Thun. Elisabeth Mühlemann-Weibel war vor 75 Jahren dessen Schülerin an der Kunstgewerbeschule Zürich. Ein Aufeinandertreffen der besonderen Art.

Elisabeth Mühlemann und ihre Tochter Christine Birve beim Betrachten der alten Zeichnungen, die vor sechs Jahren beim Aufräumen des Elternhauses zum Vorschein kamen. Es sind Skizzen und Zeichnungen von Elisabeth Mühlemann, die vor 75 Jahren entstanden sind.
Elisabeth Mühlemann und ihre Tochter Christine Birve beim Betrachten der alten Zeichnungen, die vor sechs Jahren beim Aufräumen des Elternhauses zum Vorschein kamen. Es sind Skizzen und Zeichnungen von Elisabeth Mühlemann, die vor 75 Jahren entstanden sind.
Foto: Patric Spahni

Es ist eine berührende Geschichte, die sich vor kurzem in Thun abspielte. Christine Birve, die in Obwalden lebt, war mit ihrer 96-jährigen Mutter zu Besuch in der Johannes-Itten-Ausstellung im Thuner Kunstmuseum, die in diesen Tagen zu Ende geht.

Das alleine ist eigentlich nicht der Rede wert, wäre da nicht die Tatsache, dass Elisabeth Mühlemann-Weibel vor 75 Jahren Schülerin ebendieses Kunstmalers und selber eine talentierte Zeichnerin war, sich aber heute wegen ihrer Altersdemenz nur noch an weniges aus ihrem Leben zu erinnern vermag.

«Sie blühte regelrecht auf»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.