Zum Hauptinhalt springen

Im Sonnentempel von Chinas grünen Missionaren

Mit der moralischen Überzeugung, die Welt zu retten, sieht sich der weltgrösste Solarkonzern Suntech auf dem Weg in eine saubere Zukunft. In der Zentrale in Wuxi lässt er sich weder von der Krise noch den Klagen der Konkurrenz bremsen.

Wie riesige Segel, gesetzt auf voller Fahrt voraus in eine strahlende Zukunft: Monster-Panels des Solarkonzerns Suntech in Wuxi bei Shanghai.
Wie riesige Segel, gesetzt auf voller Fahrt voraus in eine strahlende Zukunft: Monster-Panels des Solarkonzerns Suntech in Wuxi bei Shanghai.
zvg

Dunst verschleiert die Sonne. Vielleicht ist es auch Smog, der über der Stadt Wuxi westlich der Megacity Shanghai hängt. Wir fahren über breite Pisten einer Industriezone. Zu Fuss wäre man endlos unterwegs. Endlich stoppt das Taxi. Wir sind da: vor der gläsernen Befehlszentrale der Energiewende. Hier residiert das Solarunternehmen Suntech. Zwei gigantische Panels beziehen aus dem bleichen Sonnenlicht genug Strom, um den Glaspalast zu versorgen. Sie erheben sich wie Startbahnen zum Himmel und verkünden die Botschaft: Erst der Himmel begrenzt unseren Höhenflug und unsere Ambition.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.