Zum Hauptinhalt springen

Tödlicher Unfall mitten in MeiringenMotorradfahrer verunfallt und verstorben

Am Samstagmittag ist in Meiringen ein Motorradfahrer verunfallt. Er wurde dabei schwer verletzt und verstarb trotz sofortiger Rettungsmassnahmen noch auf der Unfallstelle. Ermittlungen zum Unfall wurden aufgenommen.

Es war am Samstag, kurz vor 12.45 Uhr, als die Kantonspolizei alarmiert wurde. Ein Motorradfahrer «in allgemeine Richtung Brünigstrasse unterwegs», schreiben Kantonspolizei und regionale Staatsanwaltschaft. Er stoppte auf Höhe der Verzweigung Bahnhofplatz an einem Fussgängerstreifen. Beim Wiederanfahren kam der Motorradfahrer ins Schleudern, geriet aufs Trottoir und prallte schliesslich gegen einen Betonpfosten.

Passanten kümmerten sich um den Verunfallten, ehe die Rettungskräfte, darunter ein Ambulanzteam und eine Crew der Rega, eintrafen und die medizinische Versorgung übernahmen. Trotz der sofort eingeleiteten Rettungsmassnahmen konnte nicht verhindert werden, dass der 67-jährige Mann aus dem Kanton Schwyz noch auf der Unfallstelle verstarb.

Die genauen Hintergründe des Unfalls sind noch unklar, die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen.

pd