Zum Hauptinhalt springen

Brächete am BallenbergMühselig gepflanzt und sehnsüchtig erwartet

Die Brächete hat im Freilichtmuseum Ballenberg in Hofstetten Tradition. Es werden dem Publikum kompetent und einfach die Arbeitsschritte der Flachsverarbeitung gezeigt.

Eine junge Besucherin schaut unter dem Regenschirm der Spinnerin Marianne Rubin mit grossem Interesse zu.
Eine junge Besucherin schaut unter dem Regenschirm der Spinnerin Marianne Rubin mit grossem Interesse zu.
Foto: Anne-Marie Günter

«Flachs und Hanf, so mühselig gepflanzt, so sehnsüchtig erwartet, um ein Zinslein daraus zu berichtigen, um aus Kuder und Knöpfen Leintücher machen zu lassen», schreibt Jeremias Gotthelf in «Die Wassernot im Emmental» über die Wichtigkeit des Flachs auch für ärmere Leute. Die Emme hatte die Ernte zunichtegemacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.