Zum Hauptinhalt springen

Spiezer GemeindeblattNach Kritik: Wieder ein «SpiezInfo» für Zweitwohnungsbesitzer


Ohne Ankündigung wurde der Versand des Spiezer Mitteilungsblattes an die Ferienwohnungsbesitzer gestoppt. Der Weber-Verlag und die Gemeinde gehen nun über die Bücher.

Das offizielle Gemeinde-Mitteilungsblatt «SpiezInfo» wurde jüngst nicht mehr per Massenversand an die Zweitwohnungsbesitzer verteilt.
Das offizielle Gemeinde-Mitteilungsblatt «SpiezInfo» wurde jüngst nicht mehr per Massenversand an die Zweitwohnungsbesitzer verteilt.
Foto: Jürg Spielmann

Hans Holoch aus Wabern fühlt sich als «Zweitklassennutzer» und findet es «eine bodenlose Frechheit».«Stillschweigend wurde beschlossen, dass das ‹SpiezInfo› per sofort Zweitwohnungsnutzern nicht mehr zugestellt wird», ärgert er sich. Seine Familie besitzt seit 1961 am Strandweg in Faulensee einen Ferienwohnsitz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.