Zum Hauptinhalt springen

Bonstettenpark im neuen KleidNeu mit Kiesinsel und Aussichtssteg

Nach dem Freizeitbereich standen nun Gartendenkmalpflege und Naturschutz im Fokus. Im Bonstettenpark im Gwatt gibt es neu einen Aussichtssteg und eine Kiesinsel.

Der Bonstettenpark im Gwatt erhielt mit der zweiten Bauetappe teilweise ein neues Gesicht – so etwa mit einem einladenden Aussichtssteg (rechts im Bild) und einer nicht begehbaren Kiesinsel.
Der Bonstettenpark im Gwatt erhielt mit der zweiten Bauetappe teilweise ein neues Gesicht – so etwa mit einem einladenden Aussichtssteg (rechts im Bild) und einer nicht begehbaren Kiesinsel.
Franziska Streun
Der Bonstettenpark im Gwatt erhielt mit der zweiten Bauetappe im Bereich Naturschutz teilweise ein neues Gesicht; im Bild: vom neuen Steg in Richtung Kanal und neuer Brücke.
Der Bonstettenpark im Gwatt erhielt mit der zweiten Bauetappe im Bereich Naturschutz teilweise ein neues Gesicht; im Bild: vom neuen Steg in Richtung Kanal und neuer Brücke.
Franziska Streun
Der Bonstettenpark im Gwatt erhielt mit der zweiten Bauetappe im Bereich Naturschutz teilweise ein neues Gesicht; im Bild: letzte Arbeiten bei der Kanaleinmündung im Park.
Der Bonstettenpark im Gwatt erhielt mit der zweiten Bauetappe im Bereich Naturschutz teilweise ein neues Gesicht; im Bild: letzte Arbeiten bei der Kanaleinmündung im Park.
Franziska Streun
1 / 6

Noch spazieren die Menschen im Bonstettenpark im Gwatt neugierig auf den teilweise veränderten Wegnetzen, begehen den neuen Steg, der in der Verlängerung der östlichen Baumallee als neue Aussichtsplattform dient und sie über das Wasser führt. Von dort beobachten sie die Vögel auf der eben fertig erstellten Kiesinsel, welche dem bestehenden Spielplatz gewichen ist und nun zum Naturschutzgebiet gehört. Im Lustwäldchen nebenan baggert ein Arbeiter den alten Gehweg um, und in der Kanaleinmündung setzen zwei Männer die letzten Steine in die Mauer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.