Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Harte Sanktionen gegen Russland

1 / 7
Ein Geländewagen hat nur wenige Stunden nach dem Spiel der Ukrainer gegen die Schweden das Auto von Andriy Schewtschenko gerammt. Der 35-Jährige war nach Angaben der Agentur Interfax mit seiner Frau auf dem Heimweg. Als der Stürmer an einem Fussgängerstreifen wegen jubelnder Fans bremsen musste, krachte sein Hintermann in Schewtschenkos Sportwagen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Das Fehlverhalten der russischen Fans beim EM-Startsieg gegen Tschechien (4:1) hat für den russischen Verband drastische Konsequenzen.Die Uefa hat angedroht, den Russen für die Qualifikation zur EM 2016 sechs Punkte abzuziehen. Diese Strafe wurde auf Bewährung bis zum Ende der nächsten Qualifikation ausgesetzt. Definitiv ist eine Busse von 120'000 Euro.Russische Fans hatten in der Partie am Freitag in Breslau Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen. Zudem waren im russischen Fanblock beleidigende Spruchbänder zu sehen. Nach dem Spiel gingen 30 betrunkene russische Fans auf Ordner los, wobei vier Ordner verletzt wurden.
Beim Training am Mittwoch fehlte Innenverteidiger Martin Kelly. Der Abwehrspieler des FC Liverpool, der im Startspiel gegen Frankreich nicht zum Einsatz kam, musste wegen einer Virusinfektion passen. In der zweiten Partie am Freitag gegen Schweden dürfte er kaum dabei sein. Ashley Cole (r.) von Champions-League-Sieger Chelsea, der Stammspieler auf der linken Abwehrseite, musste das Training derweil wegen Knöchelproblemen abbrechen. Gegen Schweden sollte er aber spielen können.