Zum Hauptinhalt springen

Der Kulturpreis geht an die Abegg-Stiftung

Die Abegg-Stiftung erhält dieses Jahr den mit 100'000 Franken dotierten Kulturpreis der Burgergemeinde Bern.

Die Abegg-Stitung in Riggisberg kann sich über den Kulturpreis der Bernburger freuen.
Die Abegg-Stitung in Riggisberg kann sich über den Kulturpreis der Bernburger freuen.

Die Berner Burger ehren die Abegg-Stiftung für ihre Leistungen auf dem Gebiet der Erforschung und Konservierung historischer Textilien.

Mit dem mit 100'000 Franken dotierten Kulturpreis will die Riggisberger Stiftung einen speziellen Fonds einrichten. Dieser soll Nachwuchsforscherinnen und -forschern zugute kommen. Das teilte die Burgergemeinde Bern anlässlich der Preisverleihung vom Dienstagnachmittag in Bern mit.

Die Abegg-Stiftung geht auf den Textilindustriellen Werner Abegg und seine Frau Margaret zurück. Nach langjähriger Sammlertätigkeit gründeten sie 1961 eine Stiftung und machten ihre Sammlung in einem Riggisberger Gebäude der Öffentlichkeit zugänglich.

Herzstück der Stiftung ist eine weltweit bekannte Sammlung gewebter Textilien aus vergangenen Jahrhunderten, die aus der ganzen Welt nach Riggisberg kamen. Die Abegg-Stiftung unterhält auch ein international renommiertes Atelier für die Konservierung und Restaurierung von Textilien.

Im letzten Jahr hatten die Bernburger die Spoken-Word-Formation «Bern ist überall» ausgezeichnet, im 2014 gewann der Verein Schlachthaus-Theater Bern den Kulturpreis.

SDA/ngg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch