Zum Hauptinhalt springen

Japanische Tränen – Schweizer Jubel

Nach einem bitteren Fehler von Japan-Skip Satsuki Fujisawa im Curling-WM-Final gegen die Schweiz stehen Freud und Leid nah beieinander.

Am Ende war der Druck einfach zu gross. Satsuki Fujisawa hatte im 10. End eine vermeintlich leichte Aufgabe, scheiterte aber mit einem Stein, der weit übers Ziel hinaus schoss und brach danach vor laufender Kamera in Tränen aus.

Eigentlich hätte der japanische Skip nur die Mitte des Hauses treffen müssen, um ihr Team am Leben zu erhalten.

Angesichts des groben Fehlers der Japanerin, konnten die Schweizer Frauen zuerst gar nicht so richtig jubeln, erst nach ein paar Sekunden überkam sie die echte Freude über den Weltmeistertitel. «Es ist einfach unglaublich. Wir können es immer noch nicht recht fassen», sagte das Team von CC Flims mit Skip Binia Feltscher.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch