Zum Hauptinhalt springen

Leitungsbruch im Monbijou

Am Dienstagabend kam es an der Effingerstrasse zu einem Wasserschaden. Die Feuerwehr und Energie Wasser Bern rückten mit einem grossen Aufgebot aus.

Ein Wasserleitungsbruch in einem Gebäude an der Berner Effingerstrasse hat am Dienstagabend Berufsfeuerwehr Bern und Energie Wasser Bern (ewb) auf Trab gehalten. Nicht weniger als fünf Equipen von Feuerwehr und ewb pumpten und saugten während vier Stunden Wasser ab.

Betroffen waren das erste bis vierte Untergeschoss der Liegenschaft an der Effingerstrasse 20, wie die Berufsfeuerwehr Bern am Mittwoch mitteilte. Schadensursache und Schadenhöhe sind noch nicht bekannt.

Im Gebäude ist nebst einem Restaurant auch das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) tätig. Es teilte am Mittwoch auf Anfrage mit, nur so viel Wasser sei in seine Räumlichkeiten eingedrungen, dass es rasch wieder habe abgesaugt werden können. Schon am Mittwochmorgen sei wegen der professionellen Trockungsarbeiten keine Beeinträchtigung mehr festzustellen gewesen.

Seit über zwölf Jahren arbeite das BSV mit einer elektronischen Geschäfts- und Dokumentenverwaltung. Ältere Papierakten befänden sich grösstenteils im Bundesarchiv, nicht in diesem Gebäude.

SDA/raw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch