Zum Hauptinhalt springen

Ostern in Biel

Warum sich BZ-Redaktor Fabian Sommer Widebüselizweige kauft, wenn er ein Spiel des EHC Biel besucht.

Der freie Freitag kam wie gerufen. Als Bieler konnte man endlich wieder einmal kurz über etwas anderes nachdenken und reden als über die sportliche und finanzielle Lage der wichtigsten Vereine unserer Stadt.

Wir assen in einem neu eröffneten Restaurant namens Mö zu Mittag. «Das Fleischrestaurant, wo die Kuh die Königin ist», lautet der Slogan des ­Hauses. Er möchte schon lange einen polnischen Osterbrauch importieren, meinte der alte Bekannte und griff sich Trockenwurst vom Apéroplättli. Dort sei es Tradition, sich am Ostersonntag gegenseitig mit Wasser zu bespritzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.