Zum Hauptinhalt springen

Zehn Fragen und Antworten zur Hoffmatte-Abstimmung

Am 9. Februar findet die Abstimmung zur Zonenplanänderung Hoffmatte statt. Bei dieser entscheidet sich, ob im Gwatt ein neues Wohnquartier mit Alters- und Pflegeheim gebaut werden kann oder nicht.

Die heute unbebaute Hoffmatte im Gwatt. Rechts ist die Produktionshalle der Hoffmann Neopac AG zu sehen.
Die heute unbebaute Hoffmatte im Gwatt. Rechts ist die Produktionshalle der Hoffmann Neopac AG zu sehen.
Christoph Gerber

» 1. Wie kam es überhaupt zum Projekt Hoffmatte?» 2. Was ist genau geplant?» 3. Warum ist die Stiftung Wohnen im Alter beteiligt?» 4. Was ergaben Mitwirkung und öffentliche Auflage?» 5. Wie entschied der Thuner Stadtrat?» 6. Wie kam es zum Referendum?» 7. Wer steht hinter dem Referendumskomitee?» 8. Wer steht hinter dem Komitee, das sich für die Zonenplanänderung einsetzt?» 9. Was geschieht bei einem Ja am 9. Februar?» 10. Was geschieht bei einem Nein am 9. Februar?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.