Zum Hauptinhalt springen

Brauer, Brenner und WeinbauerNun steigt Hans Baumberger in den Rebberg

Sein Familienname hat in und um Langenthal das Brauhandwerk geprägt wie kein anderer. Nach Bier und Whisky versucht sich Hans Baumberger nun am Wein.

Nimmermüde ist er in seinem Leben: Hans Baumberger muss sich stets irgendwie beschäftigen. Nur zu Hause rumsitzen will der Pensionär nicht.
Nimmermüde ist er in seinem Leben: Hans Baumberger muss sich stets irgendwie beschäftigen. Nur zu Hause rumsitzen will der Pensionär nicht.
Foto: Raphael Moser

Um zu verstehen, weshalb Hans Baumberger nicht zu Hause entspannt seinen Ruhestand geniesst, muss man mit ihm in den Keller gehen. «Mein neues Projekt», sagt er, während er draussen das Garagentor aufschliesst. Drinnen öffnet er eine weitere Tür mit einem blauen Schildchen – «Weinkeller» steht drauf. Im Keller lagern mehrere silberne Bottiche, Schläuche, ein Tischverkorker und eine Palette füllbereiter Weinflaschen. Schon fast entschuldigend sagt der 76-Jährige: «Ich habe einfach gemerkt, dass ich viel zu viel Zeit habe. Deshalb wollte ich noch einmal etwas Verrücktes machen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.