Zum Hauptinhalt springen

Obelix in seiner wichtigsten Rolle

Luiz Felipe Scolari sieht gemütlich aus, er wirkt zuweilen unbeholfen, ist aber derzeit der wichtigste Mann im Riesenland. Heute trifft der 65-jährige Weltmeistercoach von 2002 mit Brasilien im Halbfinal auf Deutschland (22 Uhr, SRF2).

Er weist den Weg: Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari und einige seiner Spieler nach dem Sieg im Achtelfinal gegen Chile.
Er weist den Weg: Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari und einige seiner Spieler nach dem Sieg im Achtelfinal gegen Chile.
Keystone
Scolari an einer Pressekonferenz.
Scolari an einer Pressekonferenz.
Keystone
Wachsames Auge beim Training.
Wachsames Auge beim Training.
Keystone
1 / 6

Eigentlich benötigt Luiz Felipe Scolari keinen Berater. Es gibt ja in Brasilien ungefähr 200 Millionen Menschen, die jeden Tag genau wissen, was er zu tun hat. Und nicht wenige der 200 Millionen Brasilianer äussern ihre Meinung gerne laut und dezidiert, sodass Scolari insbesondere in den Medien immer wieder erfährt, was er besser machen sollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.