Zum Hauptinhalt springen

Schweden nur noch mit einem Sedin

Der Schweizer Vorrunden-Gegner Schweden tritt beim Eishockey-Turnier in Sotschi ohne Henrik Sedin an. Der Stürmer fällt wegen einer Rippenverletzung für die Olympischen Spiele aus.

Muss aussetzen: Henrik Sedin wird nicht für Schweden um eine Olympiamedaille kämpfen.
Muss aussetzen: Henrik Sedin wird nicht für Schweden um eine Olympiamedaille kämpfen.
Keystone

Für Schweden, das 2006 in Turin Olympia-Gold gewann, ist dies ein schwerer Rückschlag. Der 33-jährige Henrik Sedin bildet mit seinem Zwillingsbruder Daniel seit Jahren ein geniales Angriffsduo. Die beiden hatten im letzten Mai im WM-Final gegen die Schweiz ihr Team fast im Alleingang zum 5:1-Sieg geführt. Schweden und die Schweiz treffen in Sotschi am 14. Februar in der Vorrunde der Gruppe C aufeinander.

Sedin, derTeamkollege von Yannick Weber und Raphael Diaz, hatte sich die Verletzung bereits im Januar zugezogen.

Auch die Slowakei muss auf einen NHL-Stürmer verzichten. Marian Gaborik von den Columbus Blue Jackets fällt mit einem gebrochenen Schlüsselbein aus. Der 31-Jährige nahm bereits an vier Weltmeisterschaften und zwei Winterspielen für die Slowakei teil.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch