Zum Hauptinhalt springen

«In diesem Moment kommt der kalte Schauer»

Fahnenträger Simon Ammann ist vor der Eröffnungsfeier in Sotschi sichtlich angespannt – der schmächtige Skisprungstar befürchtet, dass die Fahne zu schwer sein könnte.

«Ich weiss noch nicht, wie schwer die Fahne sein wird»: Simon Ammann im House of Switzerland.

Simon Ammann ist bester Laune, seine Vorfreude auf die Eröffnungsfeier ist «extrem, voll extrem», wie er sagt. Unweit vom Olmypiastadion gibt er wenige Stunden vor dem Entzünden des olympischen Feuers die letzte Medienkonferenz im House of Switzerland.

«Dass ich die Schweiz in Sotschi vertreten darf, ist eine grosse Ehre für mich», sagt Ammann voller Stolz und gibt zu: «Ich brauche das.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.