Zum Hauptinhalt springen

Folklore fürs Volk

Prinz William hat mit dem ganzen Pomp und Prunk der britischen Krone geheiratet – wie 30 Jahre zuvor sein Vater Charles. Und trotzdem war alles anders.

Der Morgen danach: Prinz William und Kate schlendern durch den Buckingham Palast. (30. April 2011)
Der Morgen danach: Prinz William und Kate schlendern durch den Buckingham Palast. (30. April 2011)
Keystone
Händchenhaltend in die Flitterwochen: Prinz William und Kate im Hof des Buckingham Palastes. (30. April 2011)
Händchenhaltend in die Flitterwochen: Prinz William und Kate im Hof des Buckingham Palastes. (30. April 2011)
Keystone
Der belgische Kronprinz Philippe und seine Gattin Mathilde auf dem Weg zum königlichen Empfang.
Der belgische Kronprinz Philippe und seine Gattin Mathilde auf dem Weg zum königlichen Empfang.
Keystone
1 / 40

Statt einer blutjungen, stets etwas verlegen lächelnden Lady Di, Adelstochter ohne akademische Bildung, eine selbstsichere, erwachsene Frau mit Universitätsabschluss. Statt eines etwas angejahrten Kronprinzen, der endlich eine Frau und Mutter seiner Erben küren musste, ein junger Mann, der mit 29 Jahren auch noch etwas hätte warten können. Statt wochenlanger Paparazzi-Jagden nach einer scheuen Kindergärtnerin die Meldung, wonach das Warten für Kate ein Ende habe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.