Der Bodyguard von Kim Kardashian ist pleite

Die Sicherheitsfirma von Kim Kardashians deutschem Bodyguard Pascal Duvier hat Schulden von über einer Million Euro.

  • loading indicator

Kim Kardashians Bodyguard war zum Zeitpunkt des Überfalls in Paris nicht bei ihr, sondern mit ihren Schwestern Kourtney und Kendall in einem Nachtclub. Deshalb ist Pascal Duvier in die Schlagzeilen geraten.

Wie die britische Zeitung «Daily Mail» nun herausgefunden hat, meldete vor zwei Monaten die Sicherheitsfirma ProtectSecurity von Pascal Duvier im deutschen Heidelberg Konkurs an. Laut der Zeitung soll es «riesige Ausstände und eine grosse Anzahl von Gläubigern» geben. Duviers Firma soll Schulden von über einer Million Euro haben.

Die französischen Behörden vermuten laut TMZ.com, dass die Tat ohne Informationen aus Kim Kardashians Umfeld nicht möglich gewesen wäre. Es sei kein Zufall, dass der Überfall genau dann stattfand, als der Bodyguard nicht da war.

Laut TMZ.com habe der Bodyguard Pascal Duvier alle Social-Media-Einträge mit seiner Chefin gelöscht. «Haben Kim Kardashian oder Kanye West den Beschützer gefeuert?» fragt das Peoplemagazin. «No, not fired», lautet die Antwort.

chk

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt