Zum Hauptinhalt springen

«Ich komme jetzt nach Hause, Liebling»

Nach 22 Jahren hat US-Talkmaster Jay Leno seinen Abschied als Gastgeber der «Tonight»-Show gefeiert. Tränen flossen in Strömen.

Der erste Gast war auch der letzte: Billy Crystal (rechts) kam zum Abschied von Jay Leno. (6. Februar 2014)
Der erste Gast war auch der letzte: Billy Crystal (rechts) kam zum Abschied von Jay Leno. (6. Februar 2014)
Christ Haston, Reuters
Beste Kulisse zum Aufhören: Jay Leno mit Jack Black und Kim Kardashian.
Beste Kulisse zum Aufhören: Jay Leno mit Jack Black und Kim Kardashian.
Reuters
Der erste und der letzte Gast: Schauspieler Billy Crystal, hier an den diesjährigen Golden Globes. (26. Januar 2014)
Der erste und der letzte Gast: Schauspieler Billy Crystal, hier an den diesjährigen Golden Globes. (26. Januar 2014)
1 / 12

Am Ende der letzten Sendung bedankte sich der 63 Jahre alte Komiker Jay Leno unter Tränen bei seinen Zuschauern für deren «unglaubliche Loyalität». Zum Auftakt hatte er sich jedoch einen Seitenhieb gegen seinen bisherigen Arbeitgeber NBC nicht verkneifen können: «Sie sind sehr freundlich», begrüsste Leno – im dunklen Anzug und mit hellblauer Krawatte – das Publikum, in dem zahlreiche Stars zu Gast waren. «Ich mag keine Abschiede. NBC schon.»

In der Sendung zollten unter anderem Schauspieler Billy Crystal, Sänger Garth Brooks, Talkmasterin Oprah Winfrey und Reality-TV-Star Kim Kardashian Leno Tribut und gaben ihm Tipps für seinen weiteren beruflichen Werdegang mit auf den Weg.

Schauspielerin Sandra Bullock bricht in der zweitletzten Show in Tränen aus. (Quelle: NBC/Youtube)

Sogar Barack Obama wurde per Videoclip zugeschaltet. «Jay, du hast eine Menge Witze über mich gemacht in all den Jahren. Aber mach dir keine Sorgen, ich bin nicht sauer», sagte der US-Präsident und bot Leno als neuen Job einen Botschafterposten in der Antarktis an: «Ich hoffe, du hast einen warmen Mantel, Komiker.»

Leno bleibt dem Fernsehen erhalten

«Ich bin der glücklichste Mann auf der Welt. Das ist heikel», sagte ein sichtlich gerührter Leno. Als er die «Tonight»-Show übernommen habe, sei im ersten Jahr der Sendung seine Mutter gestorben, im zweiten sein Vater und dann sein Bruder. «Und danach hatte ich praktisch keine Familie. Aber die Leute hier wurden zu meiner Familie», sagte er über seine Mitarbeiter. Diesmal sei wirklich die Zeit gekommen zu gehen. Das seien die «besten 22 Jahre meines Lebens» gewesen, erklärte Leno.

Jay Lenos letzte Sendung war geprägt von Rückblicken: Die besten Tanzeinlagen des Komikers. (Quelle: NBC/Youtube)

Der bisherige Gastgeber der Show hatte schon vor Jahren seinen Hut genommen, kehrte dann jedoch zurück. Am 17. Februar soll nun der 39 Jahre alte Komiker Jimmy Fallon die Sendung übernehmen. Leno will künftig in Clubs als Komiker auftreten und seiner Leidenschaft für Autos nachgehen. Auch dem Fernsehen will er erhalten bleiben – nur nicht als Gastgeber einer Late-Night-Show. Die letzten Worte der Sendung widmete er seiner Frau Mavis, mit der er seit mehr als 30 Jahren verheiratet ist: «Ich komme jetzt nach Hause, Liebling.»

sda/AP/ldc/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch