Zum Hauptinhalt springen

13-Jährige stürzt in Schlucht und stirbt

Das Kind rutschte bei einer Abseilstelle in der Nähe von Adelboden aus und fiel in die Tiefe. Die Schülerin aus der Ostschweiz starb auf dem Weg ins Spital.

Ein 13-jähriges Mädchen ist am Donnerstagnachmittag auf dem Zustiegsweg zu einer Abseilstelle in der Cholereschlucht bei Adelboden BE ausgerutscht und in die Tiefe gestürzt. Trotz rascher Hilfe verstarb die Schülerin aus der Ostschweiz auf dem Weg ins Spital.

Das Mädchen war mit einer erwachsenen Person und einer weiteren Schülerin auf dem Zustiegsweg zur Abseilstelle unterwegs, als das Unglück passierte. Zur Betreuung der Begleiter und Angehörigen wurde ein Care-Team aufgeboten, wie die Regionale Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Bern am Freitag mitteilten.

Abseilen als Touristenattraktion

Auf Anfrage sagte ein Polizeisprecher, die genaue Herkunft der Schülerin könne noch nicht bekanntgegeben werden. Es sind weitere Abklärungen zum Vorfall im Gang. Die Cholereschlucht ist eine Touristenattraktion im Berner Oberländer Ferienort Adelboden. Durch die Schlucht verlaufen Treppen und Brücken. Auch das Abseilen in dieser Schlucht gilt als Touristenattraktion.

SDA/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch