Zum Hauptinhalt springen

19-Jähriger stirbt nach Selbstunfall

Ein 19-Jähriger Autofahrer kam am Sonntagmorgen in Leimiswil von der Fahrbahn ab und prallte in einen Baum. Der Mann verstarb später im Spital.

Der junge PW-Lenker war am frühen Sonntagmorgen von Lindenholz auf der Lindenstrasse in Richtung Linden unterwegs. In einer Rechtskurve ausgangs Leimiswil (Gemeinde Madiswil) geriet das Fahrzeug aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und prallte in einen allein stehenden Apfelbaum. Dies teilte die Kantonspolizei Bern am Sonntagnachmittag mit.

Die gegen 2 Uhr alarmierten Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass der Lenker bei dem Unfall schwer verletzt worden war. Er musste schliesslich durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden und wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Dort verstarb der 19-jährige Mann im Verlauf des Sonntags.

Im Einsatz standen neben der Polizei verschiedene Feuerwehren aus der Region, die Sanität sowie ein Helikopter der Rega. Die Unfallursache ist Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen. Personen, welche Angaben dazu machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 032'346'79'01 bei der Kantonspolizei Bern in Wangen a. A. zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch