Zum Hauptinhalt springen

40 Flüchtlinge greifen einander mit Feuerlöschern an

Ein Streit in einem Migrationsheim in Konstanz eskalierte. 40 Männer prügelten sich. Vier Personen wurden verletzt.

In Deutschland kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen: Ein Polizeiauto in Lörrach. (Archiv)
In Deutschland kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen: Ein Polizeiauto in Lörrach. (Archiv)
Winfried Rothermel, Keystone

In einer Flüchtlingsunterkunft in Konstanz ist es zu einer Massenschlägerei gekommen. Wie die deutsche Nachrichtenagentur dpa berichtet, habe ein Streit zwischen einem Albaner und einem Afghanen die Prügelei ausgelöst. Die Beteiligten gingen nach Polizeiangaben mit Feuerlöschern, Kleiderständern und Tellern aufeinander los. Insgesamt seien 40 Männer involviert gewesen. Beim Vorfall wurden drei Flüchtlinge und ein Sicherheitsbeamter leicht verletzt.

In Deutschland ist es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Massenschlägereien in Flüchtlingsunterkünften gekommen. Am Sonntag nahm die Polizei in Itzehoe fünf Männer fest. In Berlin artete am Wochenende ein Streit über das Essen aus. 14 Flüchtlinge wurden festgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch