Zum Hauptinhalt springen

Älteste Frau der Welt tot – Amerikanerin stirbt mit 116 Jahren

Jeralean Talley starb nur wenige Wochen nach ihrem Geburtstag. Sie galt als ältester Mensch der Welt. Ihre Leidenschaft galt bis zuletzt dem Bowling.

Ist in ihrem Zuhause friedlich entschlafen: Jeralean Talley wurde 1899 im US-Bundesstaat Georgia geboren. (24. Mai 2015)
Ist in ihrem Zuhause friedlich entschlafen: Jeralean Talley wurde 1899 im US-Bundesstaat Georgia geboren. (24. Mai 2015)
Rena Laverty, Keystone
Vor wenigen Wochen feierte sie ihren 116. Geburtstag zusammen mit ihrer Familie.
Vor wenigen Wochen feierte sie ihren 116. Geburtstag zusammen mit ihrer Familie.
Rena Laverty, Keystone
Jeralean Talleys Leidenschaft galt dem Bowling, ihrem Hobby ging sie noch mit 104 Jahren nach.
Jeralean Talleys Leidenschaft galt dem Bowling, ihrem Hobby ging sie noch mit 104 Jahren nach.
Daniel Mears, Keystone
1 / 6

Die Afro-Amerikanerin Jeralean Talley sei friedlich entschlafen, sagte ihre Tochter Thelma Holloway der Zeitung «Detroit Free Press». Nach einem einwöchigen Spitalaufenthalt starb Talley nur wenige Wochen nach ihrem 116. Geburtstag in Inkster nahe der Stadt Detroit. Sie galt als älteste bekannte Frau der Welt.

Talley wurde 1899 im US-Bundesstaat Georgia geboren. Ihr Mann Alfred, mit dem sie 52 Jahre verheiratet war, starb 1988 im Alter von 95 Jahren. Jeralean Talleys Leidenschaft galt dem Bowling, ihrem Hobby ging sie noch mit 104 Jahren nach. Den Titel als ältester Mensch der Welt übernahm sie im April 2015 von Gertrude Weaver, die im Alter von 116 Jahren gestorben war.

Ehrenvoller Titel: Jeralean Talley galt als ältester Mensch der Welt.

Amerikanerin übernimmt den Titel der ältesten Frau der Welt

Nach Angaben der Gerontology Research Group (GRP), einer internationalen Forschervereinigung, die das Alter sogenannter Supercentenarians verifiziert, ist nun die US-Bürgerin Susannah Mushatt Jones der älteste Mensch der Welt.

Die Afro-Amerikanerin wird am 6. Juli 116 Jahre alt. Ebenfalls 116 Jahre wird im November die Italienerin Emma Morano-Martinuzzi. Laut der Statistik der GRP sind die beiden Frauen die einzigen noch lebenden Menschen, die im 19. Jahrhundert geboren wurden.

SDA/slw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch