Zum Hauptinhalt springen

Airbus A380 in Kloten gestrandet

Wegen technischer Probleme konnte ein Airbus A 380 der Singapore Airlines nicht wir gewünscht abheben. 400 Passagiere sitzen fest.

Stolzer Vogel mit Kinderkrankheiten: Ein Airbus A380 der Singapore Airlines in Kloten (4. November 2010).
Stolzer Vogel mit Kinderkrankheiten: Ein Airbus A380 der Singapore Airlines in Kloten (4. November 2010).
Keystone

Heute Vormittag um 10.55 Uhr hätte der Singapore Airlines-Flug SQ 345 von Zürich aus nach Singapur abheben sollen. Daraus wurde aber wegen technischer Probleme nichts. Das Flugzeug steht auch in der Nacht noch immer in Kloten, wie eine Sprecherin des Flughafens auf Anfrage bestätigt.

«Derzeit wird das Flugzeug intensiv durchgecheckt. Wir haben einen Defekt am Steuermechanismus», sagt eine Mediensprecherin der Singapore Airlines auf Anfrage. Näheres wisse man aber noch nicht. «Wenn die Checks positiv verlaufen, hebt der defekte A380 ab in Richtung Heimat – allerdings ohne Passagiere.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.