Zum Hauptinhalt springen

Angeschossener Mann ist in Solothurn gestorben

Ein 29-jähriger Mann wurde am Dienstag beim Bahnhof Solothurn angeschossen. Nun ist er im Spital seinen schweren Verletzungen erlegen.

fal
Tatort Bahnhof Solothurn: Das 29-jährige Opfer hat den Angriff nicht überlebt.
Tatort Bahnhof Solothurn: Das 29-jährige Opfer hat den Angriff nicht überlebt.
Google Street View

Das Opfer verstarb am Mittwochabend, wie die Solothurner Kantonspolizei heute mitteilte. Der 29-jährige Mann war in der Fussgängerunterführung beim Hauptbahnhof Solothurn kurz nach 20.30 Uhr angeschossen worden. Der mutmassliche 46-jährige Täter sitzt in Haft.

Der mutmassliche Täter hatte sich am Mittwochmorgen bei der Polizei gemeldet. Der Mann wurde festgenommen. Im Vorfeld der Schussabgabe war es gemäss Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen aus Sri Lanka gekommen. Darunter befanden sich auch das Opfer und der mutmassliche Täter, der zunächst flüchtete.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch