Ariella Kaeslin muss Führerschein abgeben

Die dreifache Sportlerin des Jahres wurde von einem mobilen Blitzer erwischt. Ariella Kaeslin war 44 km/h zu schnell unterwegs.

  • loading indicator

Die 31-jährige Ex-Turnerin Ariella Kaeslin muss laut einer Meldung des «Blick» vom Donnerstag ihren Führerschein für drei Monate abgeben. Zudem bekam die Luzernerin eine Geldstrafe von 20 Tagessätzen zu je 160 Franken aufgebrummt.

Der Grund für die Strafe ist die Überschreitung der Geschwindigkeitsvorgaben. Die dreifache Sportlerin des Jahres donnerte in einen mobilen Blitzer, der in einer 80-km/h-Zone an einer Baustelle die Geschwindigkeit von 124 km/h feststellte.

«Ich hätte besser aufpassen müssen», sagte Kaeslin zu der Zeitung. «Am 19. März ist es so weit, dann werde ich dem Führerausweis zum ersten Mal in meinem Leben abgeben müssen», erklärte sie im «Blick».

«Ich will immer ein Vorbild sein – auch auf der Strasse. Dazu gehört, dass man auch die Konsequenzen aus seinen Fehlern tragen muss», betonte die ehemalige Turnerin.

chk/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt