Auto fährt in Arth in Velofahrer und Kinder auf Kickboards

Auf der Gotthardstrasse bei Arth SZ kam es am Montagabend zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten.

Fahrzeug geriet ausser Kontrolle: Vier Personen mussten nach dem Unfall ins Spital gebracht werden. (3. Juni 2019)

Fahrzeug geriet ausser Kontrolle: Vier Personen mussten nach dem Unfall ins Spital gebracht werden. (3. Juni 2019)

(Bild: Keystone Geri Holdener)

In Arth ist am frühen Montagabend eine 54-jährige Autolenkerin auf der Fahrt nach Oberarth auf die Gegenfahrbahn geraten. Sie stiess dort mit einem entgegenkommenden Velofahrer und zwei Kindern auf Kickboards zusammen.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 18 Uhr auf der Gotthardstrasse, aus noch ungeklärten Gründen, wie die Kantonspolizei Schwyz meldete.

Der 45-jährige Velofahrer, der elfjährige Knabe und das elfjährige Mädchen auf den Kickboards erlitten lebensbedrohliche Verletzungen. Sie mussten nach der medizinischen Erstversorgung mit zwei Rega-Helikoptern und einem Helikopter der Alpine Air Ambulance in ausserkantonale Spitäler überführt werden. Die Autolenkerin wurde zur ärztlichen Kontrolle durch den Rettungsdienst ins Spital transportiert.

Im Einsatz standen nebst den Rettungsdiensten aus Schwyz und Zug, die Feuerwehr der Gemeinde Arth mit dem Sanitäts-Ersteinsatzelement, die Rettungsflugwacht und die Alpine Air Ambulance sowie die Kantonspolizei Schwyz. Für die Betreuung der Ersthelfer wurde zudem das Care Team des Kantons Schwyz aufgeboten.

Die Gotthardstrasse zwischen Arth und Oberarth war während zweieinhalb Stunden vollständig gesperrt. Dies führte im Abendverkehr von Arth und Oberarth zu Stau.

red

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt