Zum Hauptinhalt springen

Banon reist nur nach Vorladung in die USA

Der Anwalt David Koubbi ist nach New York gereist, um die Justizbehörden über die Klage von Tristane Banon gegen Dominique Strauss-Kahn zu informieren. Seiner Mandantin rät er davon ab.

Hatte monatelang gegen DSK gekämpft: Die AutorinTristane Banon zeigte dieses Jahr den ehemaligen IWF-Chef wegen versuchter Vergewaltigung an.
Hatte monatelang gegen DSK gekämpft: Die AutorinTristane Banon zeigte dieses Jahr den ehemaligen IWF-Chef wegen versuchter Vergewaltigung an.
AFP
Was ist zwischen den beiden vorgefallen? Dominique Strauss-Kahn und Tristane Banon.
Was ist zwischen den beiden vorgefallen? Dominique Strauss-Kahn und Tristane Banon.
AFP
In den französischen Medien wurde Banon lange als Exzentrikerin dargestellt. Erst nach einem Interview mit TF1 wurde sie ernst genommen. (17. Mai 2011)
In den französischen Medien wurde Banon lange als Exzentrikerin dargestellt. Erst nach einem Interview mit TF1 wurde sie ernst genommen. (17. Mai 2011)
Reuters
1 / 5

Die französische Schriftstellerin Tristane Banon wird nach Angaben ihres Anwalts nur bei einer offiziellen Vorladungen in den USA gegen den ehemaligen IWF-Direktor Dominique Strauss-Kahn aussagen. In New York ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen der versuchten Vergewaltigung einer Hotelangestellten gegen den ehemaligen geschäftsführenden Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF). Banon wirft Strauss-Kahn ebenfalls sexuelle Nötigung vor.

Er habe seiner Mandantin geraten, nicht freiwillig zu einer Vernehmung in die USA zu reisen, zitierte die französische Tageszeitung «Le Parisien» den Anwalt David Koubbi.

dapd/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch