Zum Hauptinhalt springen

Berninapass nach heftigen Gewittern verschüttet

Erdrutsche blockieren die Berninapass-Strasse und die Geleise der Bernina-Bahn nach heftigen Gewittern am Samstagabend an mehreren Stellen.

Sowohl die Strasse als auch die Bahnlinie bleiben bis am Sonntagmittag geschlossen, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Die Erdrutsche seien am Samstagabend nach 20 Uhr zwischen der Abzweigung Morteratsch und Bernina Suot auf die Strasse niedergegangen. Ob Personen oder Fahrzeuge zu Schaden kamen, sei noch unklar.

Mit der Räumung der Strasse und der Geleise könne erst bei Tageslicht begonnen werden, so die Polizei weiter. Die Bahnstrecke zwischen Morteratsch und Diavolezza bleibe bis mindestens um 12 Uhr geschlossen, die Strasse bis um 11 Uhr.

SDA/raa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch