Zum Hauptinhalt springen

Brand in Mehrfamilienhaus – Leiche gefunden

In einem mehrstöckigen Haus im Kanton Thurgau ist am Samstag ein Feuer ausgebrochen. Zwei Anwohner wurden rechtzeitig evakuiert, eine Person wurde tot in der ausgebrannten Wohnung gefunden.

War schnell unter Kontrolle: Die ausgebrannte Wohung. (18. August 2012) (Bild: Markus Heinzer, newspictures)
War schnell unter Kontrolle: Die ausgebrannte Wohung. (18. August 2012) (Bild: Markus Heinzer, newspictures)

In Kreuzlingen ist am Samstagabend nach dem Löschen eines Wohnungsbrandes eine Leiche gefunden worden. Todesursache und Identität der Person seien Gegenstand laufender Untersuchungen. Auch der Grund für den Brand in dem vierstöckigen Wohn- und Geschäftshaus in der Löwenstrasse sei nicht bekannt, hiess es am Samstagabend bei der Thurgauer Kantonspolizei zu einer Information von Radio 24.

Das Feuer sei kurz vor 19.30 Uhr entdeckt worden und habe rasch gelöscht werden können. Zwei Personen aus anderen Wohnungen hätten in Sicherheit gebracht werden müssen, eine davon mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung.

Auch wenn der Brand schnell unter Kontrolle war, hatte er auch andere Wohnungen betroffen. Der Sachschaden werde auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt, hiess es weiter.

SDA/fko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch